Törnvorschlag: Auf nach Rheinsbergvon Hafen Plau am See nach Hafen Plau am See

Törnvorschlag: Auf nach Rheinsberg
7 Tage
8 Schleusen
200 km
20 Stunden
 
Bootsreisen24 kann Ihnen und Ihrer Crew diese Reise ganz besonders ans Herz legen. Vom westlichsten Abfahrtspunkt der Mecklenburgischen Seenplatte bis hinein nach Brandenburg, führt Sie diese Tour über die größten Seen und schönsten Landschaften der Region. Abwechslungsreich, daher auch gut geeignet für die Fahrt mit Kindern stellt sich diese Route dar. Neben den großen Seen werden Sie wunderschöne Flüsse und kleine Seen, die Sie zum Baden einladen, kennen lernen. Über Bootsreisen24 werden Sie ab sofort mit Tourenvorschläge für die Mecklenburgische Seenplatte und anderen Regionen versorgt. Bitte melden Sie sich gerne in unserem Newsletter an, um keine neue Tour zu versäumen. Die Reise ist auch geeignet für Fahranfänger und bedarf nicht den Sportbootführerschein Binnen. Auf Ihrem Weg liegen (in jede Richtung) 4 Schleusen.
Anreisetag

Anreisetag

Herzlich Willkommen!

Je nachdem ob Sie einen Bootsführerschein besitzen oder eine erweiterte Einweisung (Charterbescheinigung) benötigen, erwartet Sie Ihr Charterunternehmen zwischen 13:00 Uhr und 16:00 Uhr am Hafen am Kalkofen. 

Vom Hafen aus können Sie einen Spaziergang in die Stadt Plau am See machen oder vielleicht vom Leuchtturm aus, das maritime Treiben auf dem See beobachten.

Der erste Reisetag

Der erste Reisetag

Überqueren Sie am ersten Reisetag den Plauer See Richtung Petersdorf. Die Nummer Sieben der größten Seen Deutschlands bietet Ihnen eine gute Gelegenheit sich mit dem Schiff vertraut zu machen. Vom Lenzer Kanal bis nach Malchow sind es gut 40 Minuten Fahrzeit. Bitte beachten Sie die Streckenführung auf dem Petersdorfer See und halten Sie sich in gerader Linie zwischen den Tonnen.

Malchow und Fleesensee

Malchow und Fleesensee

Ein Zwischenstopp in Malchow sollte zeitlich unbedingt eingeplant werden. Direkt vor der Drehbrücke – Backboard - befindet sich der Stadthafen. Die Inselstadt bietet sich an, seine Beine zu vertreten, Essen zu gehen oder die gut besuchte Eisdiele am Hafen aufzusuchen. Bei einem Kaffee am Hafen beobachte Sie die Schiffe die durch die Drehbrücke fahren. Über Malchow gibt es ausdruckbare Sonderinformationen für Ihre Reise – bitte lesen Sie hier.
Nachdem Sie die Drehbrücke passiert haben, fahren Sie auf den Fleesensee. Vielleicht machen Sie am Hafen auf der Rückfahrt fest. In der Nähe des Hafens befindet sich Göhren-Lebbin. Ein beliebter Urlaubsort mit Robinson-Club, Golfplätzen und vielen anderen Freizeitaktivitäten.

Fleesensee und Kölpinsee

Fleesensee und Kölpinsee

Bei der Überfahrt vom Fleesensee zum Kölpinsee sollten Sie sich entscheiden, ob noch ein Zwischenstopp in der Marina Maribell am Jabelschen See gewünscht ist oder die Fahrt direkt nach Waren fortgesetzt wird. Bitte beachten Sie die Durchfahrtstiefen auf dem Weg nach Jabel. Bei der Fahrt nach Jabel lassen Sie auf der rechten Seite die Halbinsel Dammerower Werder liegen, die ein Wisentreservat beherbergt. Kamera bereithalten, man weiß ja nie. 

Einfahrt nach Waren

Einfahrt nach Waren

Auf nach Waren heißt es, wenn Sie und Ihre Crew den Kölpinsee überqueren. Die Tonnen weisen Ihnen den richtigen Weg zur Einfahrt in die Reeckkanal, der Sie zur Binnenmüritz führt. An der breitesten Stelle des Kanals sehen Sie eine Marina, die neben einem Restaurant auch eine Station der Müritz-Fischer beherbergt. 

Die Einfahrt in den Hafen Waren ist wirklich schön. Die größte Stadt der Müritzregion heißt Sie, bei hoffentlich schönstem Wetter, von ihrer besten Seite willkommen.

Waren

Waren

Festmachen, Strom anschließen und sich beim Hafenmeister melden, bevor es auf Ortserkundung geht. In Waren können Sie noch bequem Lebensmittel und Getränke für Ihre weitere Tour einkaufen. Bei schlechtem Wetter lohnt sich der Besuch des Müritzeums. Auch für Waren haben wir für Sie erweiterte Informationen zusammengestellt.


Der zweite Reisetag

Der zweite Reisetag

Landstromkabel gezogen? Leinen los und auf ins nächste Abenteuer. Heute überqueren Sie mit Ihrer Crew, die größte in Deutschland liegende Wasserfläche – die Müritz. Nachdem Sie den Stadthafen Waren verlassen haben und die Binnenmüritz passieren, erstreckt sich die Müritz vor Ihnen. Auf der Steuerbordseite werden Sie nach kurzer Zeit das Schloss Klink entdecken. Kapitäne ohne Sportbootführerschein Binnen fahren bitte nur am Westufer entlang.


Zwischenziel Röbel

Zwischenziel Röbel

Nach etwa 1:45 Stunden (17,7 Km) erreichen Sie Ihr Zwischenziel an diesem Tag „Röbel“. Vom Stadthafen aus, können Sie die Stadt erkunden. Wir haben Röbel ebenfalls eine Sonderinformationsseite gewidmet, die Sie hier finden. Kleine Anmerkung: Röbel verfügt über eine Therme, die mit Wellenbad eine Fläche von über 3000 Quadratmetern bietet. Für Reisen mit Kindern oder schlechtem Wetter ein gutes Ausflugsziel.

Schleuse Mirow

Schleuse Mirow

Zurück auf der Müritz geht es Richtung Mirow. Bevor Sie Mirow erreichen heißt es nach gut 25 Kilometern die erste von vier Schleusen in Angriff zu nehmen.  Unser Tipp für Anfänger – cool bleiben - es ist wirklich einfacher als Sie denken! 

Mirow

Mirow

Kurz nach der Schleuse geht es links ab nach Mirow. Nur noch knapp zwei Kilometer nach der Schleuse können Sie am Hafen von Rick und Rick festmachen und den Tag nach etwa 4,5 Stunden Fahrtzeit und einer Schleuse beenden. Tipp für Gäste mit Haustier – wenn Sie Ihren vierbeinigen Begleiter mit ins Restaurant nehmen möchten, bietet sich die blaue Maus an, hier sind auch Hunde herzlich willkommen.

Der dritte Reisetag

Der dritte Reisetag

Auf nach Rheinsberg. Heute warten 3 Schleusen, wunderschöne Landschaften und Seen auf Sie. Nutzen Sie Ihr Kartenmaterial und machen einen Zwischenstopp in einem der befahrbaren Seen. Ihre Strecke nach Rheinsberg beträgt zwar nur 27,1 Kilometer, durch die Schleusen sollten Sie aber eine Fahrzeit von etwa 4-5 Stunden einrechnen. Bitte beachten Sie auch unsere Sonderinformationen über Rheinsberg, die Sie über unseren Link abrufen können. 

Auf nach Rheinsberg

Auf nach Rheinsberg

Am dritten Reisetag erreichen Sie Rheinsberg. Neben dem Schloss, welches Sie sich auch von der Wasserseite ansehen können, warten viele Restaurants auf Ihren Besuch. Bitte beachten Sie auch unsere Sonderinformationen über Rheinsberg, die Sie mit dem unten stehenden Link aufrufen können.

Von Rheinsberg aus, heißt es nun die Heimreise antreten. Natürlich stehen Ihnen auf dem Rückweg auch andere Destinationen zum anlegen und entspannen zur Verfügung. Bootsreisen24 arbeitet für Sie gerne an der Ausweitung und Vertiefung unserer Informationen - in dieser und vielen anderen Regionen Deutschlands und derzeit fünf weiteren Ländern Europas. Werden Sie doch einfach Abonnent unseres Newsletter und verpassen Sie keinen Törn-Tipp.