Törnvorschlag: Von der Binnenmüritz bis zum Schweriner Seevon Marina Eldenburg nach Marina Eldenburg

Törnvorschlag: Von der Binnenmüritz bis zum Schweriner See
7 Tage
8 Schleusen
238 km
20 Stunden
 

Durch die Natur, vorbei an den schönsten Städtchen die Mecklenburg zu bieten hat - Bootsreisen24 lädt Sie und Ihre Crew zu einer ganz besonderen Tour ein. Von der Binnenmüritz über Elde und Störkanal bis hin zum Schweriner See, bietet sie reichlich Abwechslung und macht diesen Urlaub zu etwas unvergesslichen für Groß und Klein. 
Die vielen Seen und Flüsse sorgen für jede Menge Badespaß auch für die ganz Kleinen. 
Über Bootsreisen24 werden Sie ab sofort mit Tourenvorschläge für die Mecklenburgische Seenplatte und anderen Regionen versorgt. Bitte melden Sie sich gerne in unserem Newsletter an, um keine neue Tour zu versäumen.
Die Reise ist auch geeignet für Fahranfänger und bedarf nicht den Sportbootführerschein Binnen. Auf Ihrem Weg liegen insgesamt 8 Schleusen.

Anreisetag

Anreisetag

Herzlich Willkommen!

Je nachdem ob Sie einen Bootsführerschein besitzen oder eine erweiterte Einweisung (Charterbescheinigung) benötigen, erwartet Sie Ihr Charterunternehmen zwischen 13:00 Uhr und 16:00 Uhr in Marina Eldenburg ( An der Reeck 1a). Überqueren Sie doch noch die 5 km der Binnenmüritz und verbringen den Abend damit ein bisschen durch die Stadt Waren zu bummeln.

Einfahrt nach Waren

Einfahrt nach Waren

Auf nach Waren heißt es, wenn Sie und Ihre Crew den Kölpinsee überqueren. Die Tonnen weisen Ihnen den richtigen Weg zur Einfahrt in die Reeckkanal, der Sie zur Binnenmüritz führt. An der breitesten Stelle des Kanals sehen Sie eine Marina, die neben einem Restaurant auch eine Station der Müritz-Fischer beherbergt. 

Die Einfahrt in den Hafen Waren ist wirklich schön. Die größte Stadt der Müritzregion heißt Sie, bei hoffentlich schönstem Wetter, von ihrer besten Seite willkommen.

Waren

Waren

Festmachen, Strom anschließen und sich beim Hafenmeister melden, bevor es auf Ortserkundung geht. In Waren können Sie noch bequem Lebensmittel und Getränke für Ihre weitere Tour einkaufen. Bei schlechtem Wetter lohnt sich der Besuch des Müritzeums. Auch für Waren haben wir für Sie erweiterte Informationen zusammengestellt.

Der erste Reisetag

Der erste Reisetag

Den ersten Reisetag erwarten Sie noch keine Schleusen - dafür aber eine Drehbrücke bei Malchow. Bitte beachten Sie hier, dass es Sportbooten nicht erlaubt ist, zusammen mit der Berufsschifffahrt durchzufahren.

Öffnungszeiten der Drehbrücke Malchow:
Immer zur vollen Stunde
April – September: 9 – 20 Uhr 
Oktober – November 9 – 16 Uhr

Fleesensee und Kölpinsee

Fleesensee und Kölpinsee

Bei der Überfahrt vom Kölpinsee zum Fleesensee sollten Sie sich entscheiden, ob noch ein Zwischenstopp in der Marina Maribell im Jabelschen See gewünscht ist oder die Fahrt direkt nach Malchow fortgesetzt wird. Bitte beachten Sie die Durchfahrtstiefen auf dem Weg nach Jabel. Bei der Fahrt nach Jabel lassen Sie auf der rechten Seite die Halbinsel Dammerower Werder liegen, die ein Wisentreservat beherbergt. Kamera bereithalten, man weiß ja nie. 

Malchow und Fleesensee

Malchow und Fleesensee

Ein Zwischenstopp in Malchow sollte zeitlich unbedingt eingeplant werden. Direkt nach der Drehbrücke – Steuerboard - befindet sich der Stadthafen. Die Inselstadt bietet sich an, seine Beine zu vertreten, Essen zu gehen oder die gut besuchte Eisdiele am Hafen aufzusuchen. Bei einem Kaffee am Hafen beobachte Sie die Schiffe die durch die Drehbrücke fahren. Über Malchow gibt es ausdruckbare Sonderinformationen für Ihre Reise – bitte lesen Sie hier.
Nachdem Sie die Drehbrücke passiert haben, fahren Sie auf den Fleesensee. Vielleicht machen Sie am Hafen auf der Rückfahrt fest. In der Nähe des Hafens befindet sich Göhren-Lebbin. Ein beliebter Urlaubsort mit Robinson-Club, Golfplätzen und vielen anderen Freizeitaktivitäten.

Plau am See

Plau am See

Plau am See hat einiges zu bieten weshalb ein Besuch dieser Stadt ein absolutes Muss ist.
Das Stadtbild verzaubert mit kleinen Gässchen sowie den schönen Fachwerk- und Backsteinbauten. Nach längerem Sightseeing und bummeln durch die Altstadt, lädt die Natur zum erholen ein.
Der zweite Reisetag

Der zweite Reisetag

Am zweiten Tag Ihrer Reise starten Sie in Plau und fahren die Elde Richtung Lübz entlang. Auf dem Weg dorthin erwarten Sie bereits 3 der 5 Schleusen des heutigen Tages.
Eine weitere werden Sie direkt in Lübz passieren. Nehmen Sie sich ruhig ein bisschen Zeit für eine Stadtbesichtigung – mit seiner Altstadt und den romantischen Fachwerkhäusern ist Lübz auf jeden Fall ein Besuch wert.
Danach geht es weiter und Sie passieren die letzte Schleuse des Tages bevor Sie im schönen Parchim ankommen, wo Sie den Tag gemütlich ausklingen lassen können.
Passierte Schleusen: 5
Zurückgelegte Kilometer: ca. 50
Schleuse Plau

Schleuse Plau

Öffnungszeiten Schleuse Plau:

01.12 – 31.03

Kein Betrieb.

01.04 – 30.09

Montag - Sonntag: 09.00 – 19.30 Uhr

01.10 – 31.10

Montag - Sonntag: 9.00 – 17.30 Uhr

01.11 – 30.11

Montag - Sonntag: 9.00 – 15.30 Uhr

 

Telefon: 038735 44364

Betriebsart: Wird vor Ort bedient

 
Schleuse Barkow

Schleuse Barkow

Öffnungszeiten Schleuse Barkow:
01.12 – 31.03
Kein Betrieb.
01.04 – 30.09
Montag - Sonntag: 09.00 – 19.30 Uhr
01.10 – 31.10
Montag - Sonntag: 9.00 – 17.30 Uhr
01.11 – 30.11
Montag - Sonntag: 9.00 – 15.30 Uhr
Telefon: 03871 451759
Betriebsart: Selbstbedient
 
Schleuse Bobzin

Schleuse Bobzin

Öffnungszeiten Schleuse Bobzin:
01.12 – 31.03
Kein Betrieb.
01.04 – 30.09
Montag - Sonntag: 09.00 – 19.30 Uhr
01.10 – 31.10
Montag - Sonntag: 9.00 – 17.30 Uhr
01.11 – 30.11
Montag - Sonntag: 9.00 – 15.30 Uhr
Telefon: 03871 451759
Betriebsart: Selbstbedient
 
Lübz

Lübz

Erholung pur bietet Lübz. Die umliegenden Schlösser, sowie ein mittelalterlich geprägtes Stadtbild lassen die Uhren langsamer laufen.
Besonders gut lassen sich die Stadt und Umgebung auf dem Fahrrad, welche vor Ort gemietet werden können, erkunden. Und sollte das Wetter einmal nicht so mitspielen, gibt es immer noch das Stadtmuseum und das Planetarium zu erkunden.
Schleuse Lübz

Schleuse Lübz

Öffnungszeiten Schleuse Lübz:
01.12 – 31.03
Kein Betrieb.
01.04 – 30.09
Montag - Sonntag: 09.00 – 19.30 Uhr
01.10 – 31.10
Montag - Sonntag: 9.00 – 17.30 Uhr
01.11 – 30.11
Montag - Sonntag: 9.00 – 15.30 Uhr
Telefon: 03871 22114
Betriebsart: wird vor Ort bedient
 
Schleuse Neuburg

Schleuse Neuburg

Öffnungszeiten Schleuse Neuburg:
01.12 – 31.03
Kein Betrieb.
01.04 – 30.09
Montag - Sonntag: 09.00 – 19.30 Uhr
01.10 – 31.10
Montag - Sonntag: 9.00 – 17.30 Uhr
01.11 – 30.11
Montag - Sonntag: 9.00 – 15.30 Uhr
Telefon: 03871 451759
Betriebsart: Selbstbedient
 
Parchim

Parchim

Natur, Altstadt, Kulturgeschichte - die Kleinstadt Parchim hat von allem etwas. Ob zu Fuss, mit dem Fahrrad oder sogar aus der Luft, Parchim bietet die perfekte Mischung aus Abenteuer und Idylle. 


Der dritte Reisetag

Der dritte Reisetag

Auf nach Schwerin. Heute gehts von Parchim in die Landeshauptstadt Schwerin. Sie starten wieder auf der Elde und erreichen nach ca. 11 Kilometer die erste Schleuse des Tages in Matzlow-Garwitz. Von der Elde geht es über in den Störkanal und nach ca. 15 weiteren Kilometer passieren Sie die Schleuse Banzkow als zweite und letzte Schleuse des Tages. Nach etwa 10 Kilometer erreichen Sie nun den Schweriner See - nur noch etwa 6 Kilometer und Sie sind in Schwerin.
Passierte Schleusen: 2
Zurückgelegte Kilometer: ca. 42
Schleuse Parchim

Schleuse Parchim

Öffnungszeiten Schleuse Parchim:
01.12 – 31.03
Kein Betrieb.
01.04 – 30.09
Montag - Sonntag: 09.00 – 19.30 Uhr
01.10 – 31.10
Montag - Sonntag: 9.00 – 17.30 Uhr
01.11 – 30.11
Montag - Sonntag: 9.00 – 15.30 Uhr
Telefon: 03871 451759
Betriebsart: Selbstbedient
 
Schleuse Garwitz

Schleuse Garwitz

Öffnungszeiten Schleuse Garwitz:
01.12 – 31.03
Kein Betrieb.
01.04 – 30.09
Montag - Sonntag: 09.00 – 19.30 Uhr
01.10 – 31.10
Montag - Sonntag: 9.00 – 17.30 Uhr
01.11 – 30.11
Montag - Sonntag: 9.00 – 15.30 Uhr
Telefon: 03871 451759
Betriebsart: Selbstbedient
 
Schleuse Banzkow

Schleuse Banzkow

Öffnungszeiten Schleuse Banzkow:

01.12 – 31.03

Kein Betrieb.

01.04 – 30.09

Montag - Sonntag: 09.00 – 19.30 Uhr

01.10 – 31.10

Montag - Sonntag: 9.00 – 17.30 Uhr

01.11 – 30.11

Montag - Sonntag: 9.00 – 15.30 Uhr

 

Telefon: 03861 7232

Betriebsart: wird vor Ort bedient

 
Auf nach Schwerin

Auf nach Schwerin

Sie haben die Mecklenburgische Landeshauptstadt erreicht!
Schwerin hat es wirklich in sich - nehmen Sie sich auf jeden Fall etwas Zeit um die Stadt und ihre Umgebung ausgiebig zu erkunden. Besonders gut geht das mit dem Fahrrad. Ein ganz spezielles Highlight ist natürlich das Schweriner Schloss, welches bereits vom Wasser aus einen Herrlichen Anblick bietet.