Charlottenburg

Nutzen Sie unsere Törn-Tipps um sich gezielt auf Ihren kommenden Hausbooturlaub vorzubereiten. Wir stellen Ihnen die schönsten Destinationen rund um Brandenburg/Berlin vor. Eine davon ist der schöne Stadtteil Charlottenburg.

Vielfältiges Charlottenburg

Das Synonym für den Berliner Bezirk Charlottenburg ist der Kudamm – die bekannteste Einkaufsstraße Deutschlands. Wer hier einkauft, muss ein bisschen tiefer in die Reisekasse greifen, denn am Kudamm sind vor allem Nobelgeschäfte ansässig. Auf einen Tagesturn nach Charlottenburg sollten Sie sich gut vorbereiten, denn es gibt viel zu sehen.

Informationen über Charlottenburg:
Charlottenburg hat einige Touristeninformationen, die sich aber alle fernab der Liegeplätze an der Havel befinden. Am besten nutzen Sie zur Navigation einfach Ihr Smartphone.

Was Charlottenburg ausmacht:
Charlottenburg ist ein sehr stilvoller, mondäner Bezirk, der sich durch großbürgerliche Bauten und prachtvolle Villen auszeichnet. Charlottenburg ist mit seinem Kudamm das gefühlte Zentrum der Hauptstadt, in dem sie aber auch ein großes Stück Kultur erleben können. Man braucht eigentlich gar keinen großen Plan, um Charlottenburg zu erkunden. Einfach mal drauf losgehen – an der nächsten Ecke schon wird sich ein besonderes Gebäude, ein Museum oder ein nettes kleines Café finden, in dem Sie sich niederlassen können.

Tipps für Ausflüge und Sehenswürdigkeiten

Zoo Berlin:
Der älteste und auch artenreichste Zoo in Deutschland befindet sich mitten in Charlottenburg. Von hier stammt auch der berühmte kleine Eisbär Knut. Über 18.000 Tiere leben hier auf 33 Hektar Fläche.
Teufelsberg:
Auf dem Teufelsberg befindet sich eine ehemalige Abhörstation, die zu Kriegszeiten betrieben wurde. Sie wurde auf einem Trümmerberg errichtet und bietet von ganz oben eine herrliche Sicht auf die Stadt.

Was tun bei Regen?

Besuch des Bikini Hauses:
Bei dem Bikini Haus handelt es sich um die deutschlandweit erste Concept Mall. Hier erwarten Sie originelle Boutiquen und Flagship-Stores aber keine großen Modeketten und Burgerläden. Alles ist klein, handgemacht und individuell. Nicht nur bei Regen einen Besuch wert. Es befindet sich direkt am Kurfürstendamm.

Schloss Charlottenburg:
Das Schoss Charlottenburg ist die älteste Schlossanlage Berlins aus der Zeit des Barock. Mit ihren geometrischen Plätzen und Terrassen und den vielen Exponaten im Innenraum ist dieses Schloss allemal einen Besuch wert.

Unser Tipp für Charlottenburg: Die empfohlenen Sehenswürdigkeiten liegen zum Teil weit voneinander entfernt. Kaufen Sie sich am besten entweder ein Tagesticket der BVG und fahren mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder Sie nehmen sich eines der Leihfahrräder, die von verschiedenen Fahrradverleihsystemen angeboten werden.

Schloss Charlottenburg

1. Schloss Charlottenburg

Öffnungszeiten:

30.03. - 31.10.

Montag: geschlossen

Dienstag - Sonntag: 10.00 - 17.30 Uhr

01.11. - 31.03.

Montag: geschlossen

Dienstag - Sonntag: 10.00 - 16.30 Uhr

Heiligabend (24.12.) geschlossen

  1. Weihnachtsfeiertag (25.12.) geschlossen
  2. Weihnachtsfeiertag (26.12.) 10.00 - 16.30

Silvester (31.12.) 10.00 - 14.00 Uhr

Neujahr (01.01.) 11.00 - 16.30 Uhr

Letzter Einlass 30 Minuten vor Schließzeit.

Mehr Informationen dazu finden Sie hier.

Siegessäule

3. Siegessäule

Das 67 Meter hohe Wahrzeichen Berlins, wurde als Nationaldenkmal der Einigungskriege erbaut. Sie befindet sich auf dem großen Stern inmitten des großen Tiergartens und steht unter Denkmalschutz. 

Philharmonie

4. Philharmonie

Dank ihrer zirkusartigen Bauform erhielt die Philharmonie schnell den Spitznamen „Zirkus Karajani“ (in Anspielung auf den damaligen Chefdirigenten Herbert von Karajan). Von anderen wird sie liebevoll als „Konzertschachtel“ bezeichnet, da Verkleidung und Form der Säle an Pralinenschachteln erinnern. Abgesehen von ihrem außergewöhnlichen Baustil, lädt die Philharmonie aber auch mit 2500 Sitzplätzen zu einem Konzertbesuch in die Herbert-von-Karajan-Straße 1, im Berliner Ortsteil Tiergarten ein. Mehr zur Philharmonie und zu den Konzerten finden Sie hier.