Neustrelitz

Neustrelitz ist eine sehr moderne Stadt, die aber an vielen Stellen noch ihre historischen Wurzeln zeigt. Die ehemalige Residenzstadt sollte unbedingt auf Ihrem Tourenplan stehen.

Hausboot mieten und Mecklenburg erkunden

Neustrelitz ist eine sehr moderne Stadt, die aber an vielen Stellen noch ihre historischen Wurzeln zeigt. Die ehemalige Residenzstadt sollte unbedingt auf Ihrem Tourenplan stehen. Die Stadt ist eines der Tore in den westlichen und östlichen Teil des Müritz Nationalparks und in den Naturpark Feldberger Seenlandschaft.

Informationen über Neustrelitz:

Die Information für Touristen befindet sich unmittelbar am Rand des Alten Marktes in der Strelitzer Straße 1. Per Telefon erreichen Sie die Tourismusinformation unter der Nummer 03981 253-119.

Was Neustrelitz ausmacht

Europaweit einmalig ist die Stadtanlage aus dem Spätbarock. Vom zentral gelegenen Marktplatz aus führen acht Straßen sternförmig in alle Himmelsrichtungen. Der Marktplatz selbst ist 1 Hektar groß. In der Mitte befindet sich ein kleines Wasserspiel mit 36 Fontänen, dem Sie von einer Bank aus an schönen Tagen im Sommer einen Augenblick zusehen können. Darüber hinaus bietet die Stadt Neustrelitz auch Gelegenheiten zum Shoppen oder zum Lustwandeln im blühenden Schlossgarten.

Tipps für Ausflüge und Sehenswürdigkeiten:

Neustrelitz bietet Ihnen viele Gelegenheiten, Einblicke in die abwechslungsreiche Stadtgeschichte zu bekommen. Wir stellen Ihnen an dieser Stelle die wichtigsten Sehenswürdigkeiten vor.

  • Der historische Marktplatz
  • Der Marktplatz wurde so, wie Sie ihn heute sehen von Christoph Julius Löwe geplant. Der barocke Gründungsteil der Stadt ist bis heute fast in seiner ursprünglichen Form erhalten geblieben.

  • Schlossgarten Neustrelitz
  • Der Schlossgarten ist gleichzeitig der Stadtpark von Neustrelitz. Lassen Sie sich an schönen Tagen hier nieder oder geben Sie Ihrem Hund nach langen Stunden auf dem Hausboot mal wieder Auslauf.

Was tun bei Regen?

  • Schlosskirche Neustrelitz
  • Die Kirche ist das Wahrzeichen von Neustrelitz und wurde im neugotischen Stil in der Mitte des 19. Jahrhunderts erbaut. Die Kirche ist schon von außen sehenswert. 12 sehr schlanke Türme zieren das Gebäude. Heute wird die Schlosskirche Neustrelitz nicht mehr als Kirche, sondern als Ausstellungsort und für Konzerte genutzt.

  • Orangerie Neustrelitz
  • Die Neustrelitzer Orangerie gehört zum Schlossgartenkomplex und bietet sich wunderbar für einen Ausflug an Regentagen an. Sie wurde 1755 als Wintergarten für exotische Pflanzen gebaut und diente später als Gartensalon und Antikensammlung. Sehenswert sind hier vor allem die Wandmalereien im pompejanischen Stil. In der Orangerie befindet sich ein Restaurant, in dem Sie wunderbar essen gehen können.

Unser Tipp für Neustrelitz:

Wenn Sie einen Rundumblick über die Stadt genießen wollen, dann steigen Sie dazu auf den 45 Meter hohen Turm der Stadtkirche. Hier befindet sich eine Aussichtsplattform, von der Sie an schönen Tagen sehr weit sehen können.

Impressionen

Orangerie 1
Marktplatz Neustrelitz 2
Schlosskirche 3
Hebetempel 4
Stadtkirche 5
Orangerie

1. Orangerie

Nach einem langen Spaziergang im Schlossgarten lädt die Orangerie zur Besichtigung oder einem Abstecher ins Restaurant ein. 
Marktplatz

2. Marktplatz

Der historische Marktplatz wurde von Christoph Julius Löwe geplant. 
Schlosskirche

3. Schlosskirche

Das Wahrzeichen der Stadt - die Schlosskirche. Heute wird diese als Ausstellungsort und für Konzerte genutz
Hebetempel

4. Hebetempel

Der schöne Schlossgarten Neustrelitz lädt zu Spaziergängen ein. 
Stadtkirche

5. Stadtkirche

Vom Turm der Stadtkirche aus haben Sie einen atemberaubenden Blick über die Stadt.