Röbel an der Müritz

Nutzen Sie unsere Törn-Tipps um sich gezielt auf Ihren kommenden Hausbooturlaub vorzubereiten. Wir stellen Ihnen die schönsten Destinationen rund um die Mecklenburgische Seenplatte vor. Besuchen Sie unbedingt den Erholungsort Röbel.

Röbel ist eine Kleinstadt, die sich durch die Naturfülle sowie die breite Palette an Angeboten für Kultur- und Freizeitausflüge auszeichnet. Die Fachwerkhäuser sind liebevoll restauriert worden, es gibt verschiedene Gärten und Parks, dazu eine Seepromenade, die als schönste von Mecklenburg-Vorpommern gilt. Die Stadt selbst ist farbig, freundlich, offen und trägt nicht umsonst den Beinamen „Bunte Stadt am kleinen Meer“.

Röbel ist ein staatlich anerkannter Erholungsort und präsentiert sich dem Besucher mit seinen beiden Kirchtürmen aus der Frühgotik, die stets das Erste sind, was ein Gast zu sehen bekommt. Bemerkenswert ist auch die Windmühle, die liebevoll restauriert worden ist und sich auf dem Burgberg den Besuchern zeigt. Das mittelalterliche Stadtzentrum mit den vielen Fachwerkhäusern in verschiedenen Farben sowie den kleinen, beschaulichen Gassen lässt erahnen, wie es hier früher einmal aussah.

Wer die Ruhe liebt, ist in Röbel gut aufgehoben – lassen Sie doch die Sinne sitzend unter alten Bäumen schweifen, wenn Sie sich im Bürgergarten ausruhen. Zu finden ist dieser idyllische Ort direkt hinter dem Haus des Gastes. In diesem finden Sie eine Ausstellung zur Stadtgeschichte, die Sie besuchen können und in der Sie Neuigkeiten rund um das frühere und das heutige Leben hier erfahren.
Sie interessieren sich für die jüdische Geschichte? Mehr darüber erfahren Sie in der früheren Synagoge, die als eine der wenigen Fachwerksynagogen in Mecklenburg-Vorpommern noch gut erhalten ist und wo sich eine Ausstellung zum Thema jüdische Geschichte befindet.

Maritimes Flair genießen Sie in den Cafés und Restaurants an der Uferpromenade, die sich mit schilfgedeckten Bootshäusern und dem modernen Rastplatz für Wasserwanderer präsentiert. Schon beim Anlegen werden Sie das individuelle Flair spüren, mit dem Röbel im Gedächtnis bleiben wird.

Sollten Sie etwas mehr Zeit haben, sollten Sie das Naturdenkmal im Glienholz besuchen. Dort finden Sie ein beinahe 1000 Jahre alte Kroneiche, die einen Stammumfang von inzwischen etwa 9,5 Metern besitzt. Von hier aus erreichen Sie den Gliensee, der zu Picknick und Wassererlebnissen einlädt.

Wer vom Wasser nicht genug bekommen kann, sollte unbedingt die MüritzTherme besuchen. Das Sport- und Spaßbad bietet auf über 3000 Quadratmetern jede Menge Attraktionen und Wasserspaß für Jung und Alt.

Impressionen

Fachwerkhäuser & Altstadt Charme
Marienkirche
Windmühle
Nicolaikirche
Marienkirche

1. Marienkirche

Öffnungszeiten:

Täglich:
10.00 - 18.00
Bitte informieren Sie sich über die aktuellen Öffnungszeiten und Eintrittspreise in der örtlichen Informationszentrale.

 

Die evangelische Pfarrkirche im gotischen Baustil liegt im historischen Stadtkern. Der 58 Meter hohe Kirchturm bietet somit eine herrliche Aussicht über die Altstadt.

   
Windmühle

2. Windmühle

„Die Windmühle auf der alten Stadt“

Heute steht die Windmühle unter Denkmalschutz und wird von Mai bis Oktober den Hobbykünstlern aus der umliegenden Region für die Ausstellung ihrer Fotografien oder Malereien zur Verfügung gestellt. Auch die Schulklassen der örtlichen Schule dürfen hier immer wieder ihre Kunstwerke präsentieren.

Nicolaikirche

3. Nicolaikirche

Die Nicolaikirche ist eine gotische Pfarrkirche im historischen Stadtkern von Röbel. Der Turm, das Langhaus, die Sakristei und der Chor sind kubisch hintereinandergestellt, damit ähnelt sie architektonisch sehr der St. Marienkirche in Röbel.