Skip to main content

Bootsreisen24 ist ein Portal für Hausbootcharter in Europa. Bootsreisen24 ist kein Reiseveranstalter, sondern ausschließlich Vermittler. Es gelten stets die Miet- und Geschäftsbedingungen des Vermieters, bzw. Veranstalters. Als Marke der CharterCheck GmbH München/Starnberg vermittelt Bootsreisen24 über 2.000 Hausboote in vielen Europäischen Ländern.

Nein - alle Preisreduzierungen des Anbieters werden Ihnen eins zu eins weitergegeben. Ebenfalls zahlen Sie bei Bootsreisen24 keine zusätzlichen Gebühren oder Provisionen, wie oft üblich. Sollte es in einzelnen Fällen zu Abweichungen kommen (durch nicht abbildbarer Tarife) erhalten Sie eine Gutschrift auf Ihr Kundenkonto.

ADAC-Club-Mitglieder erhalten exklusiv über die Seite des ADAC-Skipper Portals oder Bootsreisen24 - bei Onlinebuchungen einen Sonderrabatt, unabhängig aller bereits ausgewiesenen Preisreduzierungen. Achtung, dieser Preisnachlass wird ausschließlich über die v. g. Portale, jedoch nicht bei telefonischen Buchungen gewährt.

Neben dem ADAC arbeitet Bootsreisen24 mit verschiedenen Tourismus- und Yachtverbänden in Deutschland und Österreich zusammen. 

Über unsere – aus dem Deutschen Fest- und Mobilfunknetz – kostenfreie Hotline 0800 – 9099110, erreichen Sie unser Serviceteam  Mo.-Fr. in der Zeit von 09:00 Uhr bis 18:00 Uhr.  

Ab Herbst 2020 stehen Ihnen neben der telefonischen Beratung auch die Fachkräfte der ADAC Reisebüros (zunächst nur in Südbayern - Testphase) für persönliche Beratungstermine zur Verfügung.  

In der Regel können Sie online bis zu 3-4 Tage unverbindlich reservieren. Sie erhalten mit Ihrer Reservierung einen persönlichen Zugang zu unserem Kundenportal. Über diesen Zugang können Sie die Reservierung jederzeit in eine verbindliche Buchung wandeln oder die Reservierung jederzeit stornieren. 24 Stunden vor Ablauf Ihrer Reservierung erhalten Sie automatisch eine Erinnerungsmail.

Jegliche Reservierung über unsere Systeme ist natürlich kostenfrei und unverbindlich. Eine Reservierung kann auf Nachfrage und Rücksprache mit dem Charterunternehmen ggf. verlängert werden.

Knapp 90% aller über Bootsreisen24 angebotenen Hausboote können ohne entsprechenden Bootsführerschein gechartert werden.  

Sollten Sie keinen Bootsführerschein besitzen, können Sie die Suche entsprechend in unserer Auswahl einschränken.  
Boote und Yachten, für die Sie zwingend einen Bootsführerschein benötigen, sind speziell gekennzeichnet.  Die Führerscheinfreiheit bedeutet in den meisten Fällen jedoch, dass Sie an einer gezielten Einweisung (Charterbescheinigung) teilnehmen müssen. Diese Einweisung kann kostenpflichtig sein.  

Führerscheinfrei sind in Deutschland grundsätzlich alle Boote, deren maximale Motorleistung nicht über 15 PS liegt. Dies gilt sowohl für kleinere Ausflugsboote als auch für Hausboote. Die 15 PS Regelung sagt jedoch nicht, dass alle Boote mit mehr als 15 PS führerscheinpflichtig sind.  

Es gelten zudem in Deutschland besondere Sondergenehmigungen: 
Für touristische Zwecke, dürfen Hausboote und Yachten, die einen Beherbergungscharakter besitzen (also Kojen und Pantry an Bord haben) und die aufgrund ihrer Bauart oder Motorleistung, nicht mehr als 12 Stundenkilometer fahren, in bestimmten Regionen, mit einer gesonderten Einweisung (Charterbescheinigung), auch ohne entsprechenden Bootsführerschein genutzt werden.  

Flussfahrten in Frankreich, Italien oder auch Irland sind generell ohne Führerschein möglich.  

Zu kompliziert? Setzen Sie bitte den Haken “nur führerscheinfreie Hausboote und Yachten”.  

Wenn man eine Charterbescheinung gebucht hat, braucht man kein Fahrtraining mehr, da dieses schon enthalten ist. Ein Fahrtraining ist für Kunden, die schon einen Bootsführerschein besitzen, aber lange nicht mehr gefahren sind.

Neben der einfachen Unterscheidung zwischen Segel und Motorboot, gibt es eine Vielzahl von Variationen bei unseren Angeboten.  
Da die Anmietung von Segelbooten eine gewisse Vorkenntnis und eine Lizenz benötigt, konzentrieren wir uns in dieser Erklärung auf motorbetriebene Boote.  

Unterscheidung nach Antrieb 
Bei den über uns buchbaren Hausbooten und Yachten finden Sie folgende Antriebsarten: 

  1. Außenborder 
    Außenborder sind in der Regel benzinbetrieben. Die Antriebsart findet sich hauptsächlich bei klassischen Hausbooten (Katamaran Booten) und Ausflugsbooten wieder. Es gibt mittlerweile auch kleinere Yachten mit Außenborder. Hier wird oft ein 15PS Motor eingesetzt, damit die Regelung des führerscheinfreien Betriebs erzielt wird. 
  2. Z-Antrieb 
    Diese Antriebsart findet sich vornehmlich an Sportbooten und Sportyachten wieder. Boote mit dieser Antriebsart sind ausnahmslos führerscheinpflichtig. 
  3. Wellenantrieb 

Gerade bei unseren Yachten wird der Propeller über eine starre Welle betrieben. Die Boote sind oftmals mit Bug- oder mit Bug- und Heckstrahlruder ausgestattet. Die meisten dieser Yachten werden mit Diesel betrieben. 

Unterscheidung nach Baumaterial 
Die Masse aller Fahrzeuge wird aus Stahl oder Polycarbonat hergestellt. Gerade Boote aus Stahl können leicht über 10 Tonnen Gesamtgewicht aufweisen. Dies muss allerdings – auch für ungeübte – kein Nachteil sein.  

Hausboote, deren Sicht durch vorhandene Aufbauten, eingeschränkt ist, sind auch von der Zulassung nicht allein zu führen. Ebenfalls gibt es unterschiedliche Bedingungen bei den Anbietern, die eine digitale Steuerung dieser Buchungen erschweren.

Die Yachten sollen zumindest eine Haftpflicht und Vollkaskoversicherung besitzen. Da unser Unternehmen nur mit professionellen Anbietern zusammenarbeitet, setzen wir deren Einhaltung voraus. 

Grundsätzlich haftet jeder, der einer anderen Person schuldhaft Schaden zufügt, persönlich über die volle Höhe. Dies kann Ihr derzeitiges und zukünftiges Vermögen betreffen.  

Es ist uns keine private Haftpflichtversicherung bekannt, die Haftungsansprüche aus Skipper oder Crewaktivitäten beinhaltet.  

Plötzliche Krankheitsfälle führen meist zu Ausfällen, deren Schaden oft beim Kunden hängen bleibt.  

Wir empfehlen neben dem Abschluss einer Skipper-Haftpflicht- auch die Absicherung einer Reiserücktrittsversicherung zu prüfen. Oftmals ist man hier aber bereits abgesichert oder kann diesen Schutz auch durch Zahlung des Charterpreises durch Kreditkartenzahlung erreichen. Der Einschluss in der Kreditkarte ist jedoch nicht selbstverständlich und sollte noch einmal geprüft werden. 

Eine Skipper-Haftpflichtversicherung greift bei Schäden an der Yacht bei grober Fahrlässigkeit, bei Personenschäden an Crewmitgliedern, sowie Schäden an anderen Schiffen, soweit diese nicht durch die Haftpflichtversicherung des Charterunternehmens abgesichert sind. Die Versicherung greift zudem, wenn das Charterunternehmen bei seinem Versicherungsunternehmen säumig ist und diese deswegen eine Schadensübernahme ablehnen. 

Auf unserem Portal erkennen Sie anhand der abgebildeten Pfote, ob Sie Ihr Haustier begleiten darf. Sollten Sie sich unsicher sein, setzen Sie sich gerne mit uns in Verbindung.  
Bei der Mitnahme von Haustieren können zusätzliche Gebühren entstehen. Meist sind diese pro Haustier berechnet.  

Bitte beachten Sie, dass jedes Boot, genau wie ein Auto, eine maximale Anzahl an Personen befördern darf. Diese Angaben finden Sie auf unserer Internetseite beim jeweiligen Boot.  

Als Person zählt jeder Mensch, unabhängig seines Alters. Sollten Sie also mit Baby unterwegs sein, wird auch dieses als Person mitgezählt. Die Mindestpersonenanzahl gibt das jeweilige Charterunternehmen vor. 

Die Aufbereitung eines Bootes ist oft recht aufwendig und zeitintensiv. Charterunternehmen legen daher meist einen Mindestbuchungszeitraum von drei Tagen fest. Bitte denken Sie auch daran, dass am Tag der Anreise eine umfangreiche Übergabe, teils mit einer dreistündigen Einweisung, (Charterbescheinigung) geschieht.  

Diese können Sie in den AGB‘s des jeweiligen Charterunternehmens nachlesen. Alle weiteren Stornierungsgesuche werden von BR24 / CharterCheck in Kooperation und Rücksprache mit den Charterunternehmen individuell umgesetzt.

Die MwSt. Senkung von 19% auf 16% gilt nur bis 31.12.2020. Jegliche Leistungserbringung (letzter Tag des Charters), die im Jahr 2021 und danach fällt, wird mit 19% besteuert. 

In der Regel wie folgt: 7 Tage nach Buchung und Unterlagenerstellung sind 50% Anzahlung und 30 Tage vor der Anreise  50% Restzahlung fällig. 

Kabinen = Räume 

Kojen = Schlafplätze/Betten

Personen, die im Besitz eines Sportbootführerscheins sind, können unter Umständen auch außerhalb von Marinen in der Nacht vor Anker gehen. Grundsätzlich gilt dann aber die Aufsichtspflicht des Skippers (Ankerwache). Die Nutzung der Häfen ist in der Regel gebührenpflichtig. Die Preise variieren zwischen 1,00 Euro bis 2,50 Euro pro Meter Schiffslänge. Extrakosten können ebenfalls für Strom, Frischwasser und die Sanitärbereiche entstehen.

Leider ist die telefonisch Vorabreservierung eines Liegeplatzes nur äußerst selten möglich. Wir empfehlen Ihnen, besonders in den Sommermonaten, Ihre geplante Route möglichst früh zu starten um rechtzeitig am Nachmittag den Wunschhafen anzusteuern.